Chronik

Auf dieser Seite findet ihr Daten und Personen, die den Stamm und die Pfadfinderei in Neckarsteinach, entschieden mitgeprägt haben. Es sind alle Vorstände und Kuraten, wichtige Eckdaten der Chronik, alle Lagerplätze und die wichtigsten Aktionen unseres Stammes aufgeführt!

Der Stamm St. Stephan wurde 1967 von Rüdiger Eich, Georg Rolke, Michael Werner und Horst Wieland gegründet. Seit dieser Zeit hat sich viel verändert und wir haben uns zu einem recht großen und sehr aktiven Stamm gemausert.

In der Geschichte des Stammes St. Stephan gab es bis heute vierzehn verschiedene Vorständeteams und vier Kuraten.


Vorstände

Zeitraum Vorstand
1970 - 1972 Michael Rolke
1972 - 1973 Horst Wieland, Markus Warsberg
1974 - 1975 Horst Wieland, Klaus Wilk
1976 Horst Wieland, Walter Lugert
1977 - 1979 Erhard Wieland, Bernhard Gahn
1980 - 1982 Erhard Wieland, Kurt Weber
1983 - 1985 Horst Wieland, Michael Wolf
1986 - 1994 Holger Weiß, Johannes Weisbach
1994 - 1995 Stefanie Denner, Michael Wolf
1996 - 1999 Michael Wolf
1999 - 2002 Michael Wolf, Johannes Klement
2002 - 2007 Johannes Klement, Christian Ebert
2007 - 2008 Barbara Breisch, Christian Ebert
2008 - 2010 Barbara Breisch, Dirk Weikart
2010 - 2015 Christoph Klement, Philipp Lackner
2015 - ???? Franziska Klement, Lorenz Kretschmer

Kuraten

Zeitraum Kurat
1967 - 1969 Pfarrer Kroll
1969 - 1975 Pfarrer Fuhr
1975 - 1984 Pfarrer Nolde
1984 - 2002 Diakon Klement
2002 - 2008 Diakon Klement und Pfarrer Schüpke
2008 - ???? Diakon Klement

Die bedeutensten Daten aus der Chronik

  • Juli 1967
    Idee zur Gründung der Pfadfinder in Neckarsteinach
  • 5. September 1968
    Beginn der Siedlung St. Stephan mit der Gründung der ersten Jungpfadfindersippen
  • 5. Oktober 1967
    Gründung der ersten Pfadfindersippe
  • 1. Januar 1968
    16 Mitglieder
  • 22. Februar 1968
    die ersten Versprechen / aus der Siedlung wird der Stamm St. Stephan
  • 23. Juli - 2. August 1970
    erstes offenes Stammeslager in Heltersberg
  • 1. Januar 1971
    28 Mitglieder
  • 30. Mai 1972
    erste Gespräche zwischen Pfadfindern und der Mädchengruppe, aber ohne Ergebnis
  • 1. Januar 1973
    34 Mitglieder (19 Jufis, 11 Pfadis, 4 Leiter)
  • 13. September 1973
    Gründung einer Wölflingsmeute (entstanden aus der Ministrantengruppe)
  • 14. Oktober 1973
    Entstehung der Pfadfinderinnenschaft St. Georg Stamm St. Barbara
  • 1. Januar 1974
    51 Mitglieder (15 Wölflinge, 10 Jufis, 10 Pfadis, 8 Rover, 8Leiter)
  • 24. Januar 1974
    erstmals Mädchen in der DPSG / Entstehung eines Jungtrupps in Darsberg
  • Sommer 1974
    Lager erstmals mit Mädchen
  • Mai 1977
    Feier des 10 jährigen Bestehens
  • 1986
    Auflösung des Stammes St. Barbara
  • 1987
    20 Jahre Stamm St. Stephan
  • 31. Januar 1988
    Gründung des „Freundes- und Förderkreises“ der Pfadfinder (FuF)
  • 1992
    25 Jahre Stamm St. Stephan / Scharf kritisierte Beitragserhöhung der DPSG
  • 22. - 24. April 1994
    Renovierung des Greiner Zeltplatzes
  • 13. April 1996
    Renovierung des Greiner Zeltplatzes
  • 22. März 1997
    der erste Osterbrunnen in Neckarsteinach
  • September 1997
    30 Jahre Stamm St. Stephan
  • 4. - 7 Oktober 2001
    BDKJ-Aktion "72 Stunden ohne Kompromiss" (Bahnunterführung)
  • 27. April 2002
    Georgstag in Neckarsteinach
  • 29. Juli - 10. August 2002
    Yuchungfang "Die Stadt der Mitte" Diözesanlager in Bruchsal
  • 27. - 30. Oktober 2002
    "Flutopferhilfe" für Dresden
  • 7. - 9. Oktober 2004
    BDKJ-Aktion "72 Stunden ohne Kompromiss" (Bachwegspielplatz)
  • 16./17. Juni 2007
    "40 Jahre Stamm St. Stephan" Jubiläumswochenende
  • 22. Juli - 5. August 2007
    Landesjamboree zu 100 Jahre DPSG
  • 7. - 10. Mai 2009
    72 Stunden Aktion (Pfadiheimumbau)

Außerdem war und ist unser Stamm an wiederkehrenden Aktivitäten in Neckarsteinach beteiligt wie zum Beispiel: Osterbrunnen, Gewerbetagen, Sommertagsumzug, Martinsumzug, Kirchenstraßenfest, Adventssingen, ...


Zeltlager des Stammes

Datum Ort des Lagers
1968 Lager getrennt nach Stufen - Jungpfadfinder: Untermünstertal im Schwarzwald / Pfadfinder: im Hunsrück
1969 kein Sommerlager
23.7. - 2.8.1970 erstes offenes Stammeslager in Heltersberg
15. - 25.8.1971 Mönchberg/Spessart
14. - 25.7.1972 Reichental/Schwarzwald
19. - 29.7.1973 Pfalz
28.7. - 7.8.1974 Mainhardt (Löhrensteiner Berge)
6. - 16.7.1975 Ohrnbachtal
1. - 11.8.1976 Reichental/Schwarzwald (abgesagt wegen Waldbrandgefahr)
10. - 20.7.1977 Messelhausen/Taubertal
1978 kein Sommerlager
8. - 15.8.1979 Seibersbach
1980 kein Sommerlager
9. - 16.7.1981 St. Märgen/Schwarzwald
7. - 14.8.1982 Neunkirchen
24.8. - 3.9.1983 Wald-Amorbach
22.8. - 1.9.1984 Groß-Umstadt
21. - 31.8.1985 Elmstein
13. - 23.8.1986 Idstein
3. - 13.8.1987 Fürth-Altlechtern
3. - 13.8.1988 Süßen
1989 Stufenlager / Wölflinge: Bürstadt / Jungpfadfinder: Bürstadt / Pfadfinder: Rangerfahrt / Rover: Fahrradtour
22.8. - 1.9.1990 Waldamorbach
13. - 23.8.1991 Neunkirchen
4. - 14.8.1992 Groß-Umstadt
4. - 14.8.1993 Idstein
9. - 19.8.1994 Lohrbacher Forst
28.8. - 8.9.1995 Östrich/Winkel
27.8. - 6.9.1996 Bad Wildbad
30.7. - 8.8.1997 Dahn
29.7. - 7.8.1998 Schimborn/Aschaffenburg
28.7. - 6.8.1999 Östrich/Winkel
26.7. - 4.8.2000 Elmstein
25.7. - 3.8.2001 Lohrbacher Forst bei Mosbach
25.7. - 10.8.2002 "Yuchungfang - Die Stadt der Mitte" Diözösanlager der DPSG Freiburg auf dem Eichelberg in Bruchsal
23.7. - 1.8.2003 Kleinsassen bei Fulda
28.7. - 6.8.2004 Justingen bei Ulm
27.7. - 5.8.2005 Groß-Umstadt
2.8. - 11.8.2006 Idstein Heftrich
25.7. - 5.8.2007 Landesjamboree Baden-Württemberg in Bruchsal
19.7. - 1.8.2008 Gutenstein an der Donau (bei Sigmaringen)
29.7. - 7.8.2009 Hilders in der Rhön
28.7. - 6.8.2010 Werbach auf der Tauberinsel
27.7. - 5.8.2011 Adenau in der Eifel
21.7. - 3.8.2012 Elmstein in der Pfalz Jugendzeltplat Geiswiese
20.7. - 2.8.2013 Bischofsheim, Jugendzeltplatz Himmeldunkberg
26.7. - 8.8.2014 Waldfischbach-Burgalben, Jugendzeltplatz Hollertal

Aktionen aus unserer Chronik

  • Altpapiersammlung 30.6.-2.7.1969, 9.-13.4.1973
  • Kümmern um verwahrloste Gräber November 1971
  • Aktion „Jugendzentrum“ 1972
  • Verschiedene Aktion für „Porto Novo“ 1974
  • Aktion „Flinke Hände, flinke Füße“ 1975
  • Übergabe einer Stereoanlage an das Rehazentrum in Neckargemünd
  • Gemeinsame Aktion mit dem Familienkreis für Pater Schön (Zaire) 1976
  • Jugendaktion „missio“ 30.10.1982, 5.11.1983
  • Jahresaktion „Saatgut für Bolivien“ 18.6.-19.7.1984
  • Aktion „Fischteiche für Zaire“ 14.5.1986
  • Aktion „Flinke Hände, flinke Füße“ Viva Cochabamba 1987
  • Aktion „damit Kinder gesund leben, weltweit“ 1988
  • Hilfsaktion für Rumänien 1990
  • Feueraktion „Beacon Europe“ 31.12.1992
  • Aktion für Bosnien 18.12.1993, 12.12.1994
  • Spende an Pfr. Kroll in Chile April 1995
  • Aktion „Teilen verbindet“ 3.-10.11.1995
  • Kleidersammlung für den Kosovo 7.5.1999
  • 72 Stunden ohne Kompromiss 4.-7.10.2001
  • 72 Stunden für die Flutopfer in Dresden Oktober 2002
  • Renovierung der Bahnunterführung nach den Umbaumaßnahmen 20.-21.3.2004
  • 72 Stunden ohne Kompromiss Erstellung des Kinderspielplatzes am Bachweg 7.- 10.10.2004
  • 72 Stunden Aktion „Renovierung Pfadiheim“ 7. bis 10.5.2009
  • Leiterwochenende in Westernohe 25. bis 27.3.2011